Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Nikolausmarkt

Tips zu Nikolausmarkt und Organisation

Organisatorisches

  • Geld, Verantwortung: Förderverein
  • Standaufbau: Förderverein (Freitag Abend). Mindestens ein Mitglied des Fördervereins sowie 3 weitere Helfer kümmern sich um den Standaufbau und den Transport von der Schule zum Tor zum Rheingau. Der Förderverein spricht mit dem Schulelternbeirat ab wieviele Helfer aus der Elternschaft noch zu organisieren sind, falls die Helfer des FV nicht ausreichen. Die Infom wieviele Helfer noch aus der Elternschaft benötigt werden sollte bitte 14 Tage vorher beim Schuelternbeirat sein.
Der Förderverein klärt mit den Helfern ab wer welches Werkzeug mitbringt.
Verlängerungskabel und Scheinwerfer nicht vergessen damit der Aufbau nicht im Dunkeln statt finden muss. Bitte das Vorhängeschloss für den Stand aus der Schule mitbringen damit der Stand verschlossen werden kann (befindet sich mittlerweile alles in der Schraubenkiste).
Lichtschläuche: bitte die Lichtschläuche vorsichtig behandeln, nicht knicken und nicht zu sehr daran herumzerren. Vorsicht auch bei vielen Helfern, da latscht dann gerne mal einer drauf. Die Lichtschläuche halten nahezu nichts aus und sind sehr schnell defekt. Das ist ärgerlich, da wir den Stand nicht betreiben um die Lichtschlauch-Industrie am Leben zu erhalten.
 
2017 wurden zwei neue Lichtschläuche (Lichtfarbe "Warmweis", 2700K)) gekauft. Diese wurden dann doch nicht gebraucht, weil die alten Lichtschläuche noch funktioniert haben.

Wenn mal wieder neue Lichtschläuche gekauft werden müssen, dann im Eldorado in der Flörsheimer Innenstadt. Für Schulen gab es dort bisher 10% Rabatt. Die Lichtschlauch-Qualität ist genauso wie die der teuren Obi-Schläuche (+15% gegenüber "Eldorado"). Fazit: Teurer ist nicht besser!!
Sollte sich nach Neukauf und Erstbenutzung auch nur der kleinste Defekt abzeichnen müssen die Sachen unmittelbar nach N'Markt Ende wieder zurück gegeben werden.
!! Keinesfalls Ersatzware akzeptieren !!

Grund: Die Ersatzware würde sonst 1 Jahr ungenutzt im Lagerraum liegen und könnte dann nach Erstbenutzung im Folgejahr, bei einem auftretendem Defekt, nicht mehr zurück gegeben werden.
=> Also immer auf Rücknahme und Geldrückzahlung bestehen !!
U.U wäre ein Kauf bei Obi trotz der höheren Preise dennoch sinnvoll, wenn man grundsätzlich eine unbürokratische Rückgabe/Rückzahlung nach N'Markt Ende in Betracht zieht.
  • Verkaufsmaterial, Standdekoration (die Deko muss kontrolliert werden und ausgetauscht werden), Standausrüstung: Förderverein (FV)/Schul-Elternbeirat (SEB). Am Freitag vor dem Nikolausmarkt muss in Absprache mit dem Schul-Hausmeister sämtliches Deko- und Verkaufsmaterial sowie die Standausrüstung aus den Lagerräumen der Schule abgeholt, zwischengelagert und am Samstag Morgen um 10:00 Uhr am Stand angeliefert werden. Das erfolgt am besten zu zweit. SEB und FV sprechen sich hier ab wer das zusammen macht.
     
  • Standdekoration/Einrichtung (Samstag, 10 Uhr bis 12 Uhr): Förderverein/Schulelternbeirat (genaue Vorgehensweise wird vorher untereinander besprochen). Ein erfahrenes Mitglied des Fördervereins und 3 weitere Helfer aus der Elternschaft (organisiert vom Schulelternbeirat) dekorieren am Samstag Morgen, ab 10:00 Uhr, den Stand und richten diesen mit der erforderlichen Ausrüstung ein.

Erforderliches Material hierfür siehe Liste Stand-Dekoration/Einrichtung

  • Standbetrieb: Förderverein. Der Förderverein ist Standbetreiber, stell sicher, dass der Stand auf und ab geschlossen ist und weist das Standpersonal zu Beginn in die Dienste ein. Er beobachtet zusammen mit dem SEB ob Material- bzw. Lebensmittelnachschub benötigt wird. Am Ende des Marktes am Samstag Abend wird der bisherige Verbrauch ermittelt und ggf. Nachschub organisiert. Förderverein und Schulelternbeirat sprechen sich hier ab und klären wer das übernehmen kann damit as zu keinen Engpässen im Verkauf kommt.

  • Bereitstellung Standpersonal für Standbetrieb: Schulelternbeirat/Elternbeiräte (das gesamte Personal muss spätestens 14 Tage vor Beginn des Nikolausmarktes festgelegt sein
    => 4 Wochen vor Beginn des Nikolausmarktes muss die Personalanfrage an die Elternbeiräte/Eltern verschickt werden, 2 Wochen später müssen die Dienste belegt sein
     
  • Standabbau: Förderverein. Mindestens ein Mitglied des Fördervereins sowie 3 weitere Helfer kümmern sich um den Standabbau und den Abtransport zurück in die Schule. Der Förderverein spricht mit dem Schulelternbeirat ab wieviele Helfer aus der Elternschaft noch zu organisieren sind.
Beim Abbau darauf achten, dass sämtliches Material wieder ordentlich in die entsprechend beschrifteten Kisten einsortiert wird.
Die Material-Transporttruppe vom Freitag organisiert den Rücktransport aller Waren und Dekomaterialien in die Lagerräume der Schule. Verschmutztes Material/Geschirr, etc. muss vor Einlagerung gereinigt werden.

Aktionen und Verantwortlichkeiten

  • Racletteverkauf / 2019 Chili Con Carne
  • Plätzchenverkauf
Verantwotlich: siehe oben, unter "Standbetrieb"
  • Quittengelee
In den letzten Jahren hatte Frau Hartwig sich um die Herstellung des Quittengelees gekümmert.
2018 hat Frau Jäger die Herstellung, mit Hilfe der Eltern aus ihrer Klasse, zum ersten Mal übernommen.
 
Ob das auch in den nächsten Jahren so bleibt, sollte mit ihr abgesprochen werden.
Weitere Infos siehe unter Register "Quittengelee".
 
2019 wurde kein Quittengelee gekocht, weil im letzten Jahr zu viel übrig geblieben ist.
 
  • Pullis und T-Shirts
Verantwortlich: Förderverein

Erforderliche Standdienste (siehe auch anhängende Helferlisten)

Die Standlisten wurden 2019 komplett geändert. Es wurden alle Dienste wie Deko, Plätzchen verpacken usw. in die Liste mit integriert. 2019 gab es kein Raclette, sondern Chili Con Carne.

  • Plätzchen-Verkäufer/Innen
1A am Samstag,
von 14:30 - 16:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 16:00 - 17:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
1B am Samstag,
von 17:30 - 19:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 19:00 - 20:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
2A am Sonntag,
von 14:30 - 16:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 16:00 - 17:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
2B am Sonntag,
von 17:30 - 19:00 Uhr, 2 Helfer/Innen) und
von 19:00 - 20:30 Uhr (2 Helfer/Innen)

Im Fall, dass es nur eine Klasse für einen Jahrgang gibt deckt diese die Dienste der Klasse A UND B ab !!

Verpacken der Plätzchen ca. eine Woche vor dem Nikolausmarkt. Die Helferliste mit Bemerkungen ist in der anhängenden Excel- bzw. pdf-Datei ebenfalls enthalten.
weitere Infos zum Thema Plätzchenverpacken, Materialbedarf, etc siehe unter Plätzchenverkauf.
 
  • Raclette-Verkäufer/Innen bzw. Chili Con Carne-Verkäufer
3A am Samstag,
von 14:30 - 16:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 16:00 - 17:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
3B am Samstag,
von 17:30 - 19:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 19:00 - 20:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
4A am Sonntag,
von 14:30 - 16:00 Uhr (2 Helfer/Innen) und
von 16:00 - 17:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
4B am Sonntag,
von 17:30 - 19:00 Uhr, 2 Helfer/Innen) und
von 19:00 - 20:30 Uhr (2 Helfer/Innen)
 
Weitere Infos zum Raclette-Materialbedarf und -Verkauf siehe unter Racletteverkauf.
2019 gab es Chili con Carne. Die dazugehörigen Materialien und Zubehör hat der Förderverein besorgt. 
Die Reihenfolge der oben gelisteten Dienste kann jedes Jahr unverändert beibehalten werden. Da im Folgejahr z.B. die Klasse 1A zur Klasse 2A wird (u.s.w.) erfolgt jedes Jahr automatisch ein "Dienstzeit-Wechsel" für jede Klasse. Eine alljährliche Umstellung der obigen Dienst-Reihenfolge, Tage und Zeiten ist daher nicht notwendig, die "Verteilungsgerechtigkeit" erfolgt automatisch.
 
 

Elternbrief zum Nikolausmarkt

Der Elternbrief muss spätestens zwei Wochen vor dem Nikolausmarkt an alle Eltern verteilt werden.
Aktuellen Brief an Frau Jäger schicken (am besten als pdf-Datei),und Frau Jäger bitten den Brief auszudrucken und an alle Schüler zu verteilen.
 
Preise
  • 2011 und vorher
Racelette-Brot = 2,00 €
Plätzchen, klein = 1,50
Plätzchen, groß = 2,50 €
Quittengelee = 3,00 €
Mini-stollen = 2,50 €
Lebkuchenhänger, klein = 0,50 €
Lebkuchenhänger, groß = 1,00 €
 
  • 2012
Raclette-Brot = 2,00 €
Plätzchen, groß = 2,50 €
Quittengelee = 3,00 € (zu teuer, 2,50 € evtl. besser?)
Mini-stollen = 3,00 € (viel zu teuer!! Sollte wieder 2,50 € sein. Der Preis wurde bei der Neugestaltung der Preislisten versehentlich falsch übernommen)
Lebkuchenhänger, klein = 0,50 €
Lebkuchenhänger, groß = 1,00 €
 
  • 2013
Raclette-Brot = 2,00 €
Plätzchen, groß = 2,50 € (waren ausverkauft)
Quittengelee = 2,50 € (war ausverkauft)

Wir waren "Ausverkauft". Warum: Die Eltern die Standdienst hatten, hatten die Kinder mit den Plätzchenpackungen auf einem Teller od im Korb über den Nikolausmarkt gehen und verkaufen lassen. Das war klasse und hatte ordentlich Umsatz gebracht. So sollte das immer gemacht werden.

  • 2014
Raclette-Brot = 2,00 €
Plätzchen, groß (200g)= 2,50 € (waren So. Mittag ausverkauft)
Quittengelee = 3,00 € (war ausverkauft)
 
  • 2015
Raclette-Brot = 2,00 €
Plätzchen, groß (200g) = 3,00 € (waren Sa. Abend bereits ausverkauft)
Quittengelee = kl Glas 3,00 € (war ausverkauft)
Quittengelee = gr Glas 5,00 € (war ausverkauft) => möglichst nicht mehr anbieten da früh Ausverkauft und Ware gefehlt hat. Mehr von den kleinen Gläsern ist besser.
 
  • 2016
Raclette-Brot = 2,50 €
Plätzchen, groß (200g) = 3,50 € (waren gegen So. Spätnachmittag asverkauft)
Quittengelee = kl Glas 3,00 € (26 von 35 verkauft + ca 15 gespendete Marmeladen)
Quittengelee = gr Glas 5,00 € (war ausverkauftca. 8 Gläser) => möglichst nicht mehr anbieten da früh Ausverkauft und Ware gefehlt hat. Mehr von den kleinen Gläsern ist besser.
 
  • 2017         
Raclette-Brot = 2,50 €
Plätzchen, groß (200g) = 3,50 € (wir hatten dieses Jahr mehr Plätzchen wie sonst übrig)
Quittengelee = kl Glas 3,00 €
Traubengelee = kl Glas 3,00 € (es sind noch einige Gläser übrig)
 
  • 2018         
Raclette-Brot = 2,50 €
Plätzchen, groß (200g) = 3,50 €
Quittengelee = kl Glas 3,00 € (es sind noch viele Gläser übrig)

Die Preisaushänge befinden sich im Lagerraum der Schule. Bei Preisanpassungen müssen diese neu gemacht werden. Preisaushänge etc siehe anhängende Dokumente

Die editierbaren Originale sind bei Yvonne Treber (originator) und Sandra Koernig abgelegt (Stand vom Nikolausmarkt 2012).

Der Förderverein (FV) stellt in Absprache mit dem Schulelternbeirat (SEB) sicher, dass die Preise marktgerecht sind. SEB und FV klären untereinander, dass aktuelle, unbeschädigte Preislisten in ausreichender Menge für den Standaushang verfügbar sind bzw ausgedruckt und laminiert werden. Die Aushänge müssen zur Standdekoration verfügbar sein. Beim Ein-Laminieren der Preislisten kann evtl. Antje Ullmann (Klasse 1A Schuljahr 2012/2013) behilflich sein. Am besten über den EB der Klasse anfragen lassen.

Bilder vom Verkaufsstand siehe anhängende Dokumente

Im "Anbau", auf der rechten Seite des Verkaufsstands, kann im überdachten Bereich nur ein kurzer Tisch in Queranordnung gestellt werden (auf dem Bild, innen, hinten zu sehen) Dieser Tisch wurde bisher immer von Guido Peter bereitgestellt und is mittlerweile in den Besitz des Fördervereins übergegangen.
Bei schönem/trockenem Wetter ist die auf den Bildern gezeigte Tischanordnung sinnvoll, da im Stand mehr Platz und insgesamt mehr Ablagefläche zur Verfügung steht.
Der Bierzeltgarnitur-Tisch wurde von der "Tor zum Rheingau"-Standausrüstung zur Verfügung gestellt. Um sicher zu stellen, dass der Tisch verfügbar ist bitte Markus Günther eine Woche vorher ansprechen und Tisch reservieren.
 
Bei schlechtem/nassem Wetter kann der Bierzeltgarnitur-Tisch nicht verwendet werden da dieser zu breit ist und Mangels Vordach nass wird. Der kleinere Tisch muss genügen und unter dem Stand stehen.
Hinten in der überdachten Ecke des Stands kann z.B. ein Stehtisch als Ablagetisch benutzt werden oder ein zweiter, schmaler, kurzer Tisch den es dann irgendwo zu besorgen gilt.
Stehtische gibt es nur wenn sie jemand organisiert. Die wurden immer gut angenommen, es wäre schade wenn keine Stehtische mehr da wären.
DE
Have any Questions? +01 123 444 555
Copyright 2020 Goldborn-Schule Wicker
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.